Cristina Piccino

Präsident der Dokumentarfilmjury

Cristina Piccino wurde in Rom geboren und begann über das Theaterstudium zu schreiben. Er liebt die Nouvelle Vage der Welt, die atemberaubenden Rennen des französischen Kinos und des fassbinderischen Melò, die brasilianischen „Udigrudi“ und den Humor von Joao César Monteiro, die Geschichten von Jonas Mekas, die Zärtlichkeit von Chantal Akerman.
Er ist Filmkritiker bei Il Manifesto und verantwortlich für die Kinoseiten. Trotz der Müdigkeit genießt er es immer noch. Filmemacher-Programm, Kuratiert Journalismus-Kurse, besucht Filmfestivals viel mit einer Vorliebe für kleine und "geheime". Suchen Sie nach Randbildern, die seine Augen immer noch überraschen können.